Die beliebtesten Katzenrassen in Deutschland

Obwohl vielen Katzenliebhabern die Rasse ihrer Katze nicht wichtig ist, gibt es in Deutschland eine große Gruppe von Katzenfans, die sich aktiv mit den verschiedenen Katzenrassen auseinandersetzen, die Rassezucht vorantreiben und Rassekatzen in Wettbewerben und Katzenschauen begutachten. Auch internationale Zuchtveranstaltungen und andere Gelegenheiten bieten Tierfreunden bestimmter Katzenrassen die Gelegenheit, sich auszutauschen und verschiedene Katzen zu begutachten. Besonders beliebt in Deutschland sind die folgenden Rassen.

  • Maine-Coon-Katze
  • Norwegische Waldkatze
  • Bengalkatze
  • Britisch Kurzhaarkatze
  • Siamkatze
  • Ragdoll Katze
  • Savannah Katze
  • Perserkatze
  • Heilige Birma Katze
  • Kartäuser Katze

Insgesamt gibt es ungefähr 50 Katzenrassen, die in Deutschland in nennenswerter Anzahl vertreten sind und auch aktiv gezüchtet werden. Einige dieser Populationen umfassen allerdings nur wenige Tiere. Die meisten der beliebtesten Katzenrassen gehören dabei zu den eher pflegeleichten und robusten Rassen. Auch sind in Deutschland eher die Katzenrassen beliebt, deren Vertreter eher großgewachsen sind.

Erster Deutscher Edelkatzenzüchter Verband e. V.

Der größte und älteste Verband in Deutschland, der sich ausschließlich mit Katzen und deren Zucht beschäftigt, ist der Erste Deutsche Edelkatzenzüchter Verband e.V., kurz 1.DEKZV. Sein Vorläufer wurde bereits im Jahr 1922 in Nürnberg gegründet und er hat heute ungefähr 3.000 Mitglieder im ganzen Bundesgebiet. Der Verband unterhält einerseits Ortsgruppen, in denen sich auf lokaler Ebene Katzenzüchter und Katzenliebhaber treffen, um sich miteinander auszutauschen, andererseits erlässt und aktualisiert der Verband auch Zucht- und Haltungsrichtlinien für unterschiedliche Katzenrassen. Diese Richtlinien sind für anerkannte Katzenzüchter verpflichtend und stellen auch sicher, dass die gesetzlichen Regelungen bei der Katzenzucht eingehalten werden. Der 1.DEKZV macht ebenfalls das Katzenzuchtwesen in Deutschland bekannter und fungiert hier als Interessenvertretung. Der Verein gibt unter dem Namen „Die Edelkatze“ eine Zeitschrift heraus, die an alle seine Mitglieder verschickt wird. Auf internationaler Ebene ist der Verein bei den für die Katzenzucht wichtigen Vereinigungen und Organisationen vertreten, welche für weltweit einheitliche Zuchtstandards verantwortlich sind und diese Zuchtstandards kontinuierlich weiterentwickeln. Die Tätigkeiten des Vereins beschränken sich dabei nicht nur auf einzelne und beliebte Katzenrassen, sondern der 1.DEKZV beschäftigt sich mit Katzen aller Rassen und der Zucht insgesamt.

 

Share This Page