Verantwortungsvolle Katzenzucht

Die Nachfrage nach Katzen ist überall auf der Welt ungebrochen hoch. Bei vielen Katzenfreunden stehen dabei Rassekatzen hoch im Kurs. Seriöse Züchter haben die schwierige Aufgabe, einerseits die Rasse zu erhalten, andererseits gesunde Tiere zu züchten, und müssen gleichzeitig die Standards der entsprechenden Verbände und alle gesetzlichen Auflagen einhalten.

Gesetzliche Auflagen bei der Katzenzucht in Deutschland

Der Grundgedanke und die Basis aller gesetzlichen Auflagen für die Tierzucht in Deutschland ist das Tierschutzgesetz. Keinem Tier soll Schmerz oder Leid zugefügt werden. Züchter von Haustieren liegt dies zwar ohnehin meist fern, aber auch die Zucht bestimmter Rassemerkmale kann verboten sein. Das Verbot der sogenannten Qualzucht verbietet das Züchten von Merkmalen bei Wirbeltieren, die dem Tier während seines Lebens zur Qual werden können. Kurze Hinterbeine zählen beispielsweise dazu und eine Nasenform, die die Atmung erschwert. Bei Hauskatzen sind die Standards der erwünschten Merkmale einer Katzenrasse in den Regelungen der jeweiligen Zuchtverbände festgelegt. Diese Regelungen werden regelmäßig überprüft, um sicherzustellen, dass alle Bestimmungen des Tierschutzgesetzes eingehalten werden. Verantwortungsvolle Katzenzüchter tun jedoch zusätzlich alles dafür, dass bekannte Krankheiten einer Rasse durch ihre Zucht nicht unterstützt werden. Die Recherche von Stammbäumen einzelner Tiere und die Suche nach genetischen Krankheiten in den Stammbäumen der Tiere sind zwei der wichtigsten Aufgaben bei der Zucht. Artgerechte Haltung, medizinische Versorgung und korrekte Dokumentation der Tiere sind weitere Auflagen bei der Katzenzucht, die durch entsprechende Gesetze geregelt sind.

Der Preis der Katzenzucht

Natürlich geht es den meisten Züchtern bei der Katzenzucht nicht in erster Linie ums Geld. Tatsache ist allerdings auch, dass eine verantwortungsvolle Zuchtarbeit Geld kostet und ein Züchter neben Futter viele andere Kosten aufzubringen hat: Es entstehen Kosten durch tierärztliche Untersuchungen, Impfungen, Versicherungen, es müssen Beiträge für Zuchtverbände bezahlt werden und viele weitere Kosten entstehen. Der Käufer einer Rassekatze übernimmt beim Kauf eines Tieres diese Kosten. Verhandlungen über einen angemessenen Preis für ein Tier gehören zur Katzenzucht. Normalerweise ist es jedoch weder für den Käufer, noch für den Züchter der angenehmste Teil dieses Geschäfts.

 

Share This Page